NATRUE – Die „Knospe“ für Naturkosmetik

Vor einigen Tagen ging das Audit zu Ende, das im Rahmen unserer NATRUE-Zertifizierung stattfand. Alle 2 Jahre besucht eine Mitarbeiterin von Bio-Inspecta, einer Firma die für die diese Aufgabe lizenziert ist, mich und alle Lohnhersteller. Das heisst, Sie reist an 5 verschiedene Orte in der Deutschschweiz. Dort kontrolliert sie, ob die Rohstoffeingänge mit der hergestellten Menge an Produkten übereinstimmt. Sie überprüft bei meinen Lohnherstellern, ob die für Robert & Josiane vorgesehenen Rohstoffe gut getrennt von den anderen Rohstoffen gelagert werden und entsprechend angeschrieben sind. Sie schaut auch nach, ob die verwendeten Rezepturen diejenigen sind, die ich ihr gemeldet habe. Auch die Verpackungen kontrolliert sie, insbesondere ob die richtigen Inhaltsstoffe deklariert sind und das korrekte NATRUE-Label verwendet wird.

Für jeden Lohnhersteller wie auch für mich gibt es später einen Bericht, der auch eventuell zu behebende Mängel ausweist. Für mich bedeutet jedes Audit viel (Vor-) Arbeit und hohe Kosten. Ich nehme diesen Aufwand gern auf mich, denn damit kann ich mich unter den «Schirm» von NATRUE stellen, dem Label, das in Europa die bestmögliche Garantie für Naturkosmetik gewährleistet.